MyAnimeList.net

Forums

Pages (2) 0.4 [1.4] »
Must be a Club Member to Reply
Aug 10, 2012 6:59 AM

Offline
Joined: May 2009
Posts: 8
Name: JoeyTrash
Anime
Typ (Serie, OVA, Movie): egal
Max Epis: 12
Like Genres: Thriller, Mystery, Seinen
Hate Genres: Romance, Shojo
Extras: KEIN Ger Dub NUR Jap Dub/Ger Sub
Extras: Falls nichts passendes gefunden wird, dann kann man auch meine PtW Liste zu hilfe nehmen.
 
Aug 10, 2012 7:20 AM

Offline
Joined: Feb 2011
Posts: 53
Name: Moete

Anime
Typ (Serie, OVA, Movie): Serie oder Movie
Max Epis: 30
Like Genres: Action, Shounen, Horror, Mysterie, Comedy
Hate Genres: Yuri, Yaoi, Harem
Extras: bitte von PTW wählen wäre nett :'D
 
Aug 10, 2012 7:26 AM

Offline
Joined: Apr 2011
Posts: 48
Name: -XD

Anime
Typ (Serie, OVA, Movie): Serie oder Movie
Max Epis: 13 (Bin momentan etwas beschäftig mit Animes)
Like Genres: Bei mir könnte alles gut sein aber auch alles ein total Ausfall sein also im Prinzip heist das mir ist es egal ausser...
Hate Genres: Yuri, Yaoi, Harem
Extras: Es kann auch was von meiner PtW-Liste genommen werden aber keine Pflicht.

Edit:

Achja und bitte nichts lizensiertes.
Modified by Justus_, Aug 10, 2012 7:30 AM
 
Aug 10, 2012 8:14 AM

Offline
Joined: Sep 2008
Posts: 187
-XD said:
Achja und bitte nichts lizensiertes.


In Deutschland?, weil lizensiert ist grundsätzlich ja alles.

Deine PTW ist nämlich voll davon.
 
Aug 10, 2012 8:20 AM

Offline
Joined: Apr 2011
Posts: 48
Ja damit meine ich Animes die in Deutschland lizensiert sind.^^
 
Aug 12, 2012 11:13 AM

Offline
Joined: Jul 2010
Posts: 196
Name: Dhaos2 - Wieso auch immer ich den angeben muss xD

Typ (Serie, OVA, Movie): TV und Movies
Max Episoden: 26 gilt auch wieder für mich :)
Like Genres: Action, Adventure, Comedy, Mystery, Horror, Psychological, Sports aber auch Slice of Life, Romance
Hate Genres: Mecha, Historical, Ecchi
Extras: Es darf auch was aus meiner PTW- Liste sein :) Welches der Genre die ich mag ich bekomme ist mir egal aber bitte keines der, die ich nicht mag xD

Manga
Typ (Normal, Manwha, One-Shot): alles
Max Volumes: egal, wenn es mir gefällt les ichs durch xD
Like Genres: SURVIVAL!!, Action, Adventure, Drama, Adult, Psychological, Adventure, Shounen, Comedy
Hate Genres: Yaoi, Mecha, "Kulleraugen Baby Kitsch Shoujo" wie es schon wundervoll formuliert wurde xD
Extras: Es kann was aus PTR- Liste genommen werden. Was Mangas angeht bin ich ein schwieriger Fall darum kann ich nicht garantieren dass ich ihn lesen werde. Bin sehr empfindlich was schon den Zeichenstil betrifft darum am besten etwas mit nem guten Zeichenstil :) Achja und falls es geht am besten einen Manga wo es keinen Anime zu gibt oder ich diesen noch nicht gesehen habe :D

Copy und paste alter text bleibt unverändert und bin wieder gerne dabei^^
"If there is evil in this world, it lies in the heart of men"
 
Aug 15, 2012 8:41 AM

Offline
Joined: Dec 2009
Posts: 203
Name: Ryzar27

Anime

Typ (Serie, OVA, Movie): Movie, OVA, Serie
Max Epis: 6
Like Genres: egal
Hate Genres: Yuri, Yaoi und Serien mit einer Lead Character Tsundere Typ A (Shana)
Extras: bitte vermeidet es etwas von meiner PTW zu nehmen. Ich würde eine kurze Serie bzw OVA Reihe bevorzugen, sonst nehme ich auch gerne einen Film. Auf jeden Fall möchte ich nichts langes (also auch keine Filmreihe mit 6 Teilen) weil ich atm schon mit anderen Serien beschäftigt bin. Eine Serie, die z.B. 4 Staffeln hat und jede davon nur 6 Episoden hat (falls es sowas gibt) würde ich übrigens auch gerne vermeiden, weil ich mich kenne und dann doch mir alle Staffeln davon angucken werde. Also tut mir den Gefallen und bringt mich nicht in Versuchung^^
Modified by Ryzar27, Aug 15, 2012 8:49 AM
 
Aug 15, 2012 10:08 AM

Offline
Joined: Oct 2010
Posts: 38
Name: Kaitomi

Anime
Typ (Serie, OVA, Movie): egal
Max Epis: 26
Like Genres: Romance, Comedy, Mystery, Fantasy, Shojo
Hate Genres: Yaoi, Yuri, Shonen-/Shojo-Ai
Extras: Ich hab im Moment total Lust auf eine schöne Liebesgesichte , natürlich mit Drama vor dem Happy End. XD Deswegen wäre eine Empfehlung in die Richtung toll, aber es gibt ja auch Leute, die kein Shojo mögen und wenn demjenigen in die Richtung gar nichts einfällt, dann auch gerne was ganz anderes. Hauptsache ne gute Story, ansonsten bin ich für alle Überraschungen offen ^^

Manga
Typ (Normal, Manwha, One-Shot): Normal, One-Shot
Max Volumes: 10
Like Genres: Romance, Comedy, Mystery, Fantasy, Shojo, Josei, Smut
Hate Genres: Yaoi, Yuri, Shonen-/Shojo-Ai
Extras: siehe Anime - Ne Liebesgeschichte wäre toll, ist aber nicht zwingend ^^ Aktuelle Complete-List: Baka Updates Profil
 
Aug 17, 2012 8:27 AM

Offline
Joined: Jul 2009
Posts: 37
Name: Inken

Anime
Typ (Serie, OVA, Movie): Serie oder Movie
Max Epis: 13
Like Genres: für alles offen (außer die Hates :D)
Hate Genres: Hentai, Yuri, Ecchi (in Maßen ist's okay), Slife of Life, Harem
Extras: Ich kann gut auf Tsundere als Hauptchara verzichten und falls es was aus Romance wird, soll's doch bitte ein Happy End (davor darf's ruhig etwas dramatisch werden) haben xD
 
Aug 17, 2012 12:15 PM

Offline
Joined: May 2010
Posts: 1550
Einschreibungen sind jetzt zu. Danke für die vielen Leute die mitmachen. :)
Bitte denkt daran - ab jetzt übernimmt Hisagi-Chan das Kommando!

Schickt eure PNs an sie, nicht an mich. Wendet euch bei Fragen bzgl. eurer Personen oder falscher Anime/Mangas auch an sie. Nur wenn ihr generell Fragen habt könnt ihr euch gerne an mich wenden.

Viel Spass an alle! :)

~ Love knows no boundaries ~ -- Thanks to -Luzifer- for the signature.
 
Aug 18, 2012 9:48 AM

Offline
Joined: Dec 2009
Posts: 203
Ok, dass ich der erste bin der fertig wird war zu erwarten^^ Hatte ja nicht viel zu gucken.

Anime

Movie: Hotarubi no Mori e
Score: 8

Also ich bin wirklich von diesem Anime begeistert. Zu erst einmal, denn das hat mich am meisten beeindruckt möchte ich von der Musik dieses Films sprechen. Sie spiegelt die Atmosphäre perfekt wieder und ist sehr abwechslungsreich. Außerdem ersetzt sie meiner Meinung nach auch zum Großteil die Gespräche, was den Charakteren und wiederum der Atmosphäre zu gute kommt.
Die Geschichte ist meiner Meinung nach wirklich gut gemacht und kann an Individualität zumindest die meisten der Animes, die ich gesehen habe ausstechen. Was die Charaktere betrifft bin ich auch zufrieden. Sie besaßen eine gewisse Tiefe und mehr konnte man in einem 45min Film nicht erwarten. Es war glaubhaft und doch mysteriös, kurzum ein hervorragender Film.
Also ich kann mich wirklich nur bei meinem/r Empfehler/in bedanken und hoffe, dass noch mehr Leute auf dieses Stück aufmerksam werden.
 
Aug 19, 2012 7:12 AM

Offline
Joined: May 2010
Posts: 1550
Erster Movie:
Kokurikozaka Kara
Von: lolmahkd (?)
9/10

Die Ghibli Movies sind -alle- auf meiner PTW, da ich sie auf kurz oder lang eh alle gucken wollte. Deswegen war es ein wenig schade, einen (bzw 2!) Ghibli Movies zu bekommen, aber das konnte man ja nicht wissen.
Jedoch ist die genre-Kombination von Kokurikozaka Kara etwas, was nicht so wirklich in meinen Geschmack passt. Die supernatural Movies find ich immer etwas spannender.
Trotzdem war es einfach nur super. Genau so muss eine Story die keine Fantasy Elemente hat sein. Plottwists die realitätsgetreu waren. Das Setting fand ich generall toll, mit Seemännern usw. Die Charaktere waren teilweise etwas schwach, besonders Shun, aber da war einfach nicht so viel Zeit für richtiges Development. Musik war jedoch etwas fad; die paar Songs die gesungen wurden waren süß, aber nichts besonderes.
Trotzdem ein klasse Movie. Danke für den Anreiz ihn endlich zu schauen; saß schon ein paar Wochen auf der Festplatte.

Die anderen folgen bald. ^^

~ Love knows no boundaries ~ -- Thanks to -Luzifer- for the signature.
 
Aug 19, 2012 9:10 AM

Offline
Joined: Jun 2012
Posts: 26
-Vid said:
Erster Movie:
Kokurikozaka Kara
Von: lolmahkd (?)
9/10

Die Ghibli Movies sind -alle- auf meiner PTW, da ich sie auf kurz oder lang eh alle gucken wollte. Deswegen war es ein wenig schade, einen (bzw 2!) Ghibli Movies zu bekommen, aber das konnte man ja nicht wissen.
Jedoch ist die genre-Kombination von Kokurikozaka Kara etwas, was nicht so wirklich in meinen Geschmack passt. Die supernatural Movies find ich immer etwas spannender.
Trotzdem war es einfach nur super. Genau so muss eine Story die keine Fantasy Elemente hat sein. Plottwists die realitätsgetreu waren. Das Setting fand ich generall toll, mit Seemännern usw. Die Charaktere waren teilweise etwas schwach, besonders Shun, aber da war einfach nicht so viel Zeit für richtiges Development. Musik war jedoch etwas fad; die paar Songs die gesungen wurden waren süß, aber nichts besonderes.
Trotzdem ein klasse Movie. Danke für den Anreiz ihn endlich zu schauen; saß schon ein paar Wochen auf der Festplatte.

Die anderen folgen bald. ^^


Du wusstest es! T_T aber wie? :P

yup, ich muss sagen, dass ich die gleiche Meinung hatte. Es ist total klasse, und überall auch realitätsgetreu (was viele animes heutzutage nicht mehr sind).

Habe in dein PTW nicht geschaut XD nur auf dein watching, dropped, on hold und completed XP. Dachte, dass es schade ist, wenn du diese Filme bzw. Serie nicht gucken wirst XP.

Ich versuchte so viel wie möglich zu varieren, so dass meine vorschläge doch dein Geschmack treffen werden XP. Hoffentlich werde sie auch.
 
Aug 20, 2012 11:39 PM

Offline
Joined: May 2010
Posts: 1550
Zweiter Movie:
Sword of the Stranger
7/10

Sword of the Stranger war nett anzusehen. Es gab zahlreiche actiondurchzogene Momente die wirklich sehr gut gemacht wurden. Aber ich finde da hört der Movie auch schon einfach auf.
Die Musik fand ich, bis auf eine Ausnahme, wirklich sehr lahm. Passte einfach generell nicht so sehr.
Die Charaktere waren.. ehm.. gut, ist zwar ein Movie, aber ich fand es trotzdem nicht so dolle. Besonders, dass Nanashi einfach alles auf sich nimmt ohne wirklich einen guten Grund dafür zu haben. Teilweise kann ich seine Gründe nachvollziehen, aber vielleicht hätten ein paar wichtige Dialoge das einfach alles unterstützt. Von Kotarou kam natürlich noch weniger; er war ja eigentlich nur da um Nanashi voran zu treiben.
Die Story an sich hatte nicht so viel; war relativ simpel gehalten. Es gibt aber imo trotzdem noch ein paar offene (kleine) Fragen, aber die stören mich nicht weiter.

Es war halt ein Action-Movie der die Action-Elemente super rüber gebracht hat. Definitiv etwas für alle die auf Action/Swordfights stehen. Trotzdem danke dafür, hat Spass gemacht den zu schauen. :)

~ Love knows no boundaries ~ -- Thanks to -Luzifer- for the signature.
 
Aug 21, 2012 4:43 AM

Offline
Joined: Mar 2010
Posts: 1497
Das mit dem Mal-was-ganz-Neues-Experiment hat in der Manga Fraktion ja wunderbar funktioniert.

Manga: White Clouds
Von: Eigentlich könnte es nur Luna sein, weil sie als Einzige alle drei in der Liste hat, aber nur auf Dropped oder On-Hold xD Ich tippe mal auf lolmahkd
Bewertung: 5/10

Mit 14 Chaptern das kürzeste hab ich das doch gleich in den Angriff genommen. Überrascht war ich nur wie kurz es wirklich war. Das erste Sechsseitige hat ich so schnell durch, dass ich dachte irgendwas verpasst zu haben und habs dann gleich nochmal gelesen, war aber trotzdem noch verwirrt. Das es zu dem letzten anschließt wusst ich dummerweise dann noch nicht. xD
Aber dies hielt mich nicht auf und deswegen las ich munter weiter. Mein zweiter Gedanke war dann: Wow, ist der Zeichenstil gruselig. Bei der Maulwurfgeschichte kriegt man ja Angst. xD War aber auch halb so wild. Immerhin unterstützt es die Stories her sehr gut und es passt auch wunderbar dazu.
Nur warum dann 5 Punkte? Ja, ich muss ja zugeben, dass ich die meisten Stories nicht so sonderlich toll fand. Sehr schön fand ich Geschichte über das alte Pärchen oder die über die Uhren. Und am Interessantesten war die mit den Kirschblüten. Aber sonst konnt ich mich nicht wirklich für die anderen begeistern. Darum insgesamt 5 Punkte.

Die anderen beiden muss ich allerdings ablehnen. Kyou Kara Ore Wa!! weil mir der Zeichenstil absolut nicht zusagt^^ und Yotsuba weil es nach dem Hineingeschnupper (ca. 3 Kapitel) einfach ein 'meh'-Gefühl hinterlässt.Mit Slice-of-Life komm ich eben selten zurecht. Selbst meine absoluten Lieblinge in dem Bereich haben noch ihre übernatürliche Note^^
 
Aug 21, 2012 10:07 AM

Offline
Joined: Jul 2010
Posts: 196
Manga:Doubt
Von:?
Bewertung: Eigentlich bewerte ich Manga ja nicht aber wohl so eine 6/10

Zuerst einmal bedanke ich mich natürlich herzlich dass man wirklich auf alle meine Wünsche eingegangen ist und genau so einen Manga gewählt hat der in mein Schema passt! Alles beachtet was in den extras steht und sogar ausschliesslich Genre genommen die genannt wurden. (Dank gilt nicht nur Mangaempfehler sondern natürlich auch Animeempfehler der dasselbe vorgeschlagen hat ;D )

Aber jetzt zum Manga: Der Zeichenstil war sehr gut und sauber gezeichnet. Das einzige Manko was auch am ende der Translator genannt wurde war dass in dem originalen Manga noch die Reihenfolge der Panels sowie manch fehlende Panels eingesetzt wurden die nicht in den Scans vorhanden waren. So war eine Sache vielleicht merkwürdig und einiges unüberschaubar aber trotzdem kann man sonst nichts daran aussetzen :)
Die Story ist simpel; Eine Gruppe aus scheinbar unzusammenhängenden Leuten wird in einen Komplex gebracht aus dem sie nur durch Zusammenarbeit fliehen können, jedoch ist einer unter ihnen ein Verräter und Mörder den es zu identifizieren gilt um das Massaker zu stoppen.
So eine Handlung ist nicht unbedingt originell aber jedes mal anderes umgesetzt kann es immer wieder spannend sein. Der Manga möchte uns wirklich im dunkeln tappen lassen und so keinerlei Vermutungen zulassen die auf den Täter deutet. So wird man selbst teils in das geschehen involviert weil man keinem aus dem Haufen trauen kann und auch so auf der Suche nach dem Mörder teilnimmt. Was der Manga gut macht ist dass mit der Unwissenheit weil man wirklich bis zum Schluss mal jeden verdächtigt hat jedoch kann man sich nicht wirklich so in das Geschehen einfühlen weil vieles zu schnell voranschreitet.
Das Ende des Mangas wars leider meiner Meinung nach was es kaputt gemacht hat. Da ich keinen spoiler verfassen möchte sag ich mal so dass es nicht in den Handlungverlauf gepasst hat und man mit einem anderen Ende viel mehr rausholen könnte (Es erinnert wohl an das Ende von Mass Effect 3).
Bei so viel Potenzial war es echt schade den Manga so enden zu lassen jedoch bis dahin eigentlich gelungen.

Trotzdem hatte ich Spaß daran den Manga zu lesen und war auf jeden Fall eine Bereicherung :)

Bitte nicht vergessen das 6/10 immernoch besser ist als die Hälfte der Punktzahl und wie bei Schulnoten wäre es immernoch ne 3+ und da gibts so einige die bei dieser Note noch Freudensprünge gemacht haben ;)
"If there is evil in this world, it lies in the heart of men"
 
Aug 21, 2012 4:15 PM

Offline
Joined: Jun 2012
Posts: 26
Anime: K-on
Von: ?

“Oh nein, k-on” , das war mein erster Gedanke, als ich diese Empfehlung gesehen hatte. Für mich sind mainstream moe Serien einfach übel. Es ist zwar kein ecchi, aber wirklich mainstream ohne wirklichen Existenzgrund ist es schon XD. Naja, dann habe ich's mir überlegt... und dann dachte ich mir, dass ich das als erstes wieder gucken werde, weil es mir wahrscheinlich am meisten auf die Nerven geht XP und dann wäre ich damit fertig und glücklich.

Und dann... weiß nicht wie... ich glaube ich hatte eine wirklich gute Laune oder irgendsowas in diesem moment aber ich fand es doch lustig und interessant. Nicht wie die Sachen, die ich eigentlich mag, aber das war wirklich nicht so schlimm wie ich das mir vorgestellt habe. War ziemlich ok. Film war besser, irgendwie.

Ich mag die erste staffel überhaupt nicht, weil ich es ohne Sinn finde, aber außerdem, ist K-on nicht so schlecht xP.

 
Aug 23, 2012 5:56 AM

Offline
Joined: Feb 2012
Posts: 727
Anime: Mouretsu Pirates
Von: ???

Eine angenehme Überraschung dieser Anime. Als One Piece Fan sind mir eigentlich Piraten auf See lieber und als mir dann noch aufgefallen ist, dass der komplette Cast eigentlich nur aus Highschool Girls besteht war ich nicht sonderlich begeistert von diesem Vorschlag.

Erwartet habe ich ein durchschnittliches Highschool Moe und Pantyshot Fest, das versucht irgendwie in dieses Space Piraten Setting zu passen.

Bekommen habe ich mit Mouretsu Pirates allerdings ein ziemlich geniales Space Adventure, das mit einem überragenden Main Charakter aufwartet und dabei komplett vergessen macht, dass es schon wieder eine verdammte Highschool gibt, wie in jedem zweiten Anime...hängt mir das zu den Ohren raus....

Die Piraten hier sind definitiv anders als die übliche romantische Vorstellung von den Piraten zur See allerdings versprüht das Setting und die Piratenwelt von Mouretsu Pirates ihren ganz eigenen Charm und man kann sich schnell damit anfreunden. Vorallem getragen von Marika, stört es mich garnicht, dass fast der ganze Cast aus Schulmädchen besteht.
Einige Charaktere fallen natürlich auch hier in die üblichen Clichees, da es aber einen weiblichen Hauptcharakter gibt, umgeben von anderen Mädels, fällt grade der Tsundere Teil ganz süß aus und es fühlt ein bischen wie Marika's eigener Harem an.
Zum Ende werden einige Fragen offen gelassen, die im Verlauf der vielen Abenteuer entstanden sind, allerdings ist selber denken nicht das Schlimmste um diese Lücken zu Füllen und ein Folge Film soll ja auch kommen.

Ich hatte meinen Spaß mit Mouretsu Pirates und wurde positiv überrascht, da ich wesentlich weniger erwartet hatte. Der erste Eindruck täuscht halt doch oft genug, grade bei Anime. Ich gebe 8/10 für Mouretsu Pirates und sage Danke für die Empfehlung. Wer wars? Wer is schuld?
 
Aug 23, 2012 6:17 AM

Offline
Joined: Apr 2009
Posts: 794
Ich wars. Alles meine Schuld :P
Du wolltest ja etwas, das du noch nicht im Auge hattest, da wollte ich dir etwas geben, das noch nicht auf deiner PTW Liste steht. Auf deiner PTW Liste waren leider die meisten Serien, die ich dir vorgeschlagen hätte, schon drauf, da musste ich einfach mal das Risiko eingehen und sowas empfehlen.
Freut mich, dass es dir so gut gefallen hat. Ich hatte vorher genau dieselbe Befürchtung, die Serie klingt einfach nach dem typischen Fanservice Anime. Zum Glück wurden wir beide eines Besseren belehrt ;)
 
Aug 23, 2012 6:55 PM

Offline
Joined: Apr 2012
Posts: 29
Anime: Kaiji
Folgen: 26
Von: ???
Wertung: 7/10

Auf meiner Suche nach einem Anime zum Vorschlagen bin ich sogar auf Kaiji gestoßen und habe mir überlegt, es anzusehen, es dann aber wieder weggelegt. Ironisch, nicht^^
Nunja, ich muss sagen, die ersten paar Folgen waren wirklich sehr Interessant, spannend. Ich konnte es nicht weglegen.
Als Kaiji dann vom Schiff runter war, habe ich mir gedacht "Das Opening sollte doch so viel verraten, dass es immer um das gleiche Spiel geht" - nja, ich war wirklich positiv über die Abwechslung überrascht!
Kaiji blieb bis Folge 22 sehr spannend. Erst danach habe ich mir gedacht - oh nein, nicht schon wieder. Und es ist doch so klar, dass er sich diesmal wieder rausmogelt. Wieder wurde ich überrascht! Nja, zwar wurde der "Trick" wieder aufgelöst, aber ich finde, es war irgendwie sehr unspektakulär.

Alles in allem ist mein Hauptkritikpunkt, dass zu viel gelabert wird. Ich habe teilweise etwas vorgespult, weil ich es nicht ertragen konnte, zu hören, wie der Sprecher sich wiederholt und wiederholt, und ich einfach nur wissen will, wie es weiter geht... Klar ist das da, um Spannung aufzubauen, aber ich finde sowas eher lästig ;P

Der Zeichenstil hat mir eigentlich überhaupt nicht zugesagt, jedoch hat er gut zur Story gepasst (finde ich)
*sry für die knappe Erklärung, aber ich will so wenig wie möglich spoilern.



Anmerkung im Nachhinein:
hmm, im Nachhinein muss ich sagen, dass ich gerade bemerkt habe, dass ein paar Tricks ganz nützlich sind, wenn man weiß, wo man sie anwenden kann ;)
Modified by minecrawlerx, Aug 28, 2012 9:39 AM
マルコ

 
Aug 24, 2012 6:13 PM

Offline
Joined: Apr 2009
Posts: 794
Anime: Tengen Toppa Gurren Lagann
Von: ???
Wertung: 9/10

Ein Wort: Übertrieben. Einfach alles wirkt vollkommen over the top, und aus irgendeinem Grund funktioniert das Konzept. Es gibt immer wieder Momente, die einfach total schwachsinnig sind, aber es hat mich nicht ein einziges Mal gestört, weil TTGL das irgendwie total gut verpackt.
Der erste Teil der Story ist ganz cool, aber vorallem der zweite Teil hat mich überzeugt. Ich hatte mir schon Gedanken gemacht, ob die Serie alleine von Coolness noch weitere 10 Folgen getragen werden kann, und dann das. Viel mehr kann ich hier ja nicht schreiben, sonst würden Leute, die die Serie noch nicht kennen, ernsthaft gespoilert werden.
Die Charaktere waren klasse. Simons Wandel im Verlauf der Serie wurde wirklich gut umgesetzt, und auch Rossius Entwicklung hat mich beeindruckt. Und naja, Kamina ist halt einfach die personifizierte Männlichkeit. Besonders gut fand ich aber Viral, einer der besten Rivalen, die ich je gesehen habe. Und sein Theme, wie eigentlich der gesamte Soundtrack, ist Wahnsinn.
Einige kleine Abzüge gibt es für etwas schwächere Folgen im ersten Teil, und für Yoko, von der ich mir eine größere Rolle erhofft hatte. Aber das ändert nichts daran, dass TTGL eine verdammt unterhaltsame Serie ist.

Also, vielen Dank dafür ;)
 
Aug 25, 2012 4:27 PM

Offline
Joined: Apr 2011
Posts: 48
Anime: Innocent Venus
Wertung: 5/10

Story: 6/10
Charaktere: 5/10
Animation: 5/10
Sound : 6/10

Zu beginn möchte ich erstmal sagen das eine "5" bei mir nicht schlecht ist(schlecht wäre 4 und abwärts) wobei eine 5 aber bei mir auch nicht gut ist.Eine 5 ist bei mir der totale Durchschnitt ist,was der Anime auch war.Es gab nichts besonders gutes an dem Anime aber halt auch nichts besonders schlechtes.

Wobei ich aber sagen will das mich dass mit Jin in der letzte hälfte des Anime ganz schön überrascht hat.

Denke mal der Anime richtet sich mehr an Hardcore Mecha Fans (Empfehler ist vielleicht einer?)
 
Aug 26, 2012 3:10 AM
DB Administrator
Offline
Joined: Sep 2008
Posts: 14297
Manga: Hanako to Guuwa no Tera
Empfehlung von: ?
Gelesene Chapters: 19/19
Bewertung: 8/10

Ich hab vorher noch nie was von dem Manga gehört, aber fand die Beschreibung gleich schon mal sehr ansprechend. Anfangs fand ich es ein wenig zu langweilig, weil die Fälle so kurz und unzusammenhängend waren und ich mit den Charakteren noch nicht so viel anfangen konnte, dass ich über Storyschwachpunkte hinwegsehen konnte. Aber dann hats mich doch gepackt und zum Ende hin wird viel mehr auf die Charaktere und generell alles eingegangen, was mir dann sehr gut gefallen hat, sowieso hatte der Manga eine echt gute Atmosphäre zum Ende hin. Es kam mir vor wie eine Mischung aus Shinrei Tantei Yakumo und etwas Godchild, was ich beides sehr mag. Zum Ende hin erinnerte es mich auch immer mehr an Mirai Nikki, nicht nur wegen dem Zeichenstil (dachte echt oft dauernd, das wäre Yuno...), allerdings eher positiv gesehen. Gerade die letzten zwei Arcs waren echt genial gemacht.


Manga: We Can Fly!
Empfehlung von: ?
Gelesene Chapters: 1/1
Bewertung: 7/10

We Can Fly ist ein sehr schöner One Shot für zwischendurch. Die Grundlage für die Geschichte und wie sich die beiden dann gegenseitig geholfen haben fand ich sehr schön gemacht. Für mehr Chapter hätte es wohl so nicht gereicht, aber irgendwie trotzdem schade, dass es nur so kurz war.


Manga: Hidari Te
Empfehlung von: ?
Gelesene Chapters: 1/1
Bewertung: 5/10

Die Idee an sich ist gut und die Umsetzung auch, auch nichts was es schon hundertmal gäbe, sondern eher was originelles. Leider hat für mich irgendwie was gefehlt, es war wohl einfach zu kurz (wobei eine Bewertung von 5 bei mir auch noch gut ist).


Danke an den Empfehler, ich glaube auf die Manga wäre ich sonst nicht so bald gekommen und gerade bei Hanako to Guuwa no Tera bin ich da sehr dankbar für :3
 
Aug 26, 2012 3:52 AM

Offline
Joined: May 2010
Posts: 1550
Akira
5/10

Akira hat mich leider gar nicht gefesselt. Mit seinen 2 Stunden hab ich wirklich viel erwartet. Der Anfang war wirklich relativ lahm, erst dachte ich es würde sich nur um so einen Motorad-Gang Anime handeln. Nach den ersten 40 Minuten ging es dann so langsam los.
Jedoch mochte ich nicht einen einzigen der Charaktere, was bei mir ja sehr wichtig ist. Deswegen hab ich stark das Interesse daran verloren.
Die Story war.. ganz ok, aber fand ich jetzt auch nicht unbedingt atemberaubend. Ich kann mich jetzt schon nicht mehr stark an den Anime erinnern, hat einfach keine bleibenden Eindrücke hinterlassen.
Er war definitiv nicht schlecht, sicherlich ein sehr guter Film wenn der Geschmack getroffen wird, aber für mich war es leider nichts.
Trotzdem danke. :3

The Cat Returns & Haibane Renmei können evtl noch etwas dauern, kann die momentan noch nicht laden. ^^

~ Love knows no boundaries ~ -- Thanks to -Luzifer- for the signature.
 
Aug 26, 2012 4:41 AM

Offline
Joined: Jul 2010
Posts: 196
Anime: Aoi Bungaku
Von: ?
Bewertung: 9/10

"They are evergreen because they are masterpieces" - Mit diesem Satz beginnt jede episode und es ist sicherlich nicht übertrieben die einzelnen Geschichten als Meisterwerke zu bezeichnen! Ich kann diese Serie auch nur jedem weiterempfehlen der sich fürs genre psychological interessiert denn diese Serie stellt innere Konflikte sowie die unterschiedliche Wahrnehmung jedes einzelnen genial dar.

Die Aoi Bungaku Series besteht aus 6 modernen Werken der klassischen Literatur Japans die in Animeform gebracht wurden. Man kriegt hier nicht nur einen Anime der zur Unterhaltung dienen soll sondern wird noch über den Hintergrund des Buches und der Geschichte des Schriftstellers aufgeklärt wie die Geschichte zu Stande kam und was den Autor beeinflusst hat.
Story: Jede einzelne Geschichte ist brillant umgesetzt und durchgehend interessant. Dadurch dass ganze Bücher in 1-4 episoden gepackt wurden gibt es auch keinen Moment der Langeweile weil ständig etwas passiert. Ab und an bekommt man aber das Gefühl dass vielleicht doch etwas ausgelassen wurde gerade weil die Geschichte so gestaucht wurde aber ich denke gerade dadurch unterscheiden sich Buch und Anime.
Charaktere: Alle Charaktere sind super umgesetzt und man wird zudem nicht gezwungen sich auf die Seite des Hauptcharakters zu schlagen.
Animation: Ein wahres Meisterwerk! Jedes Werk ist anders animiert und man kriegt hier ein große Vielfalt an allen Animationsvarianten zu sehen. Von düsterer Atmosphäre und "reiferem" Charakterdesign wie man es aus Seinen Mangas kennt zu bunten farbenfrohen Landschaften wie aus Shounen Mangas.

Alles in allem klingt das ja eigentlich so als sollte es eine 10/10 sein und doch weiß ich nicht genau was mich daran hindert meine Bewertung zu ändern. Ein wirklich genialer Anime und ein Muss für jeden der psychological liebt oder mal was neues ausprobieren möchte! Noch jetzt steht die Serie eigentlich auf einer 9,5. Ich werde mir nochmal darüber Gedanken machen!

Auf jeden Fall vielen Dank für die Empfehlung! :D
"If there is evil in this world, it lies in the heart of men"
 
Aug 26, 2012 6:28 AM

Offline
Joined: May 2010
Posts: 1652
Mit meiner ersten Anime Empfehlung bin ich nun durch~

Als ich die Empfehlung schon gesehen habe, dachte ich nur "ohje" x_x Genau ein Anime das ich NICHT sehen wollte :o Ich weiß nicht was sich mein Helferlein dabei dachte, da die Genres fast allesamt eine Zusammenstellung aus meinen Dislike-Genres sind die ich extra angemerkt habe diese mit Bedacht auszuwählen, und dabei kam Dog Days raus xD

Anime: Dog Days
Empfehlung von: n00ki3 (?)
Gesehene Folgen: 13/13
Rating: 3/10

OP/ED:

Weder Songs noch Video sind was besonderes, gerade typisch für solche Animes. Nach einer Weile ging mir das ED zwar ein wenig ins Ohr, ist aber nichts dauerhaftes.

Gesamteindruck:

Mit der Erwartung das ich es vollkommen furchtbar finden werde, habe ich also Dog Days angefangen. Zu meiner Überraschung hat es mich doch ein klein wenig mehr unterhalten, als ich es mir ausgemalt hatte. Es war... ansehbar... Ich hatte zumindest nicht das überkommende Gefühl gehabt, mir beim Schauen die Augen auszukratzen, das ist doch schon mal was xD Mit meinem erwarteten Score von 1/10 ist es mit einer 3 sogar noch recht gut davon gekommen, aber es heisst trotzdem nicht das ich es gut fand. Es war immer noch all das, was ich bei einem Anime nicht mag. Diese kindlichen Zeichnungen, die uninteressante Story, eine Fantasywelt vollkommen frei von Logik, Menschen (?) mit Katzen/Hunde Ohren und Schwänze *magdasnicht*, langweilige möchtegern Kämpfe, Fanservice, und und und...

Nja, ich hoffe mein nächster Empfehler holt sich das als Referenz, das er gerade solche Anime vermeiden sollte xD Ansonsten hab ich ja noch Shakugan no Shana, welches ich noch am gucken bin. Review folgt, wenn ich fertig bin :3

Forum set made by my super awesome senpai <3
 
Aug 26, 2012 6:33 AM

Offline
Joined: Mar 2012
Posts: 8
Anime: Kobato
Von: Vermute Zylixae?
Wertung: 9/10

Ich bin auch mal durch, habe ja lange genug gebraucht ;)
Als ich den Anime vorgeschlagen bekommen habe konnte ich erstmal nix damit anfangen, da ich nichtmal den Namen davon iwo mal gehört habe.
Die Story klang extrem skuril für mich, ein naives Mädchen mit sprechendem Stofftier soll Herzen heilen um einen Wunsch erfüllt zu bekommen. Am Anfang fand ich sie zwar ganz liebenswert, aber zu naiv und tollpatschig. Aber iwann störten diese Punkte im Anime nicht mehr, da Kobato einem iwie ans Herz gewachsen ist mit ihrer Art.
Die ersten Episoden des Animes sind eher Episodisch, aber nach einiger Zeit wechselt das und die Handlung verläuft geradliniger und wird Dramatischer, Spannender. Das Ende des Animes hat mich Überrascht, da ich eigentlich mit einem ganz anderen Ausgang gerechnet habe.
Alles in allem, ein sehr schöner Anime, mit liebenswerten Charakteren, einer ganz soliden Story und einem sehr schönem Ende.

Ich bin froh mal bei dem Marathon mitgemacht zu haben, für mich hat es sich gelohnt, da mir auf diesem Weg ein Anime gezeigt wurde, den ich sonst wohl nicht entdeckt hätte.
Vielen Dank für den Vorschlag. =3
Auch Danke an alle, die sich die Mühe gemacht haben um mir einen Ger sub zu suchen (bin einfach zu faul um Eng sub zu lesen, in den meisten Fällen ;P)
 
Aug 26, 2012 6:37 AM

Offline
Joined: Feb 2008
Posts: 648
Anime: Paranoia Agent
Episoden: 13
Bewertung: 7 (gut)


Als erstes fiel mir der Opening song auf, der mir sofort gefallen hat und den ich mir jetzt auch direkt heruntergeladen habe.

Die Story selbst war interessant und wirklich überraschend, denn am Anfang sah es ja wirklich nach einer normalen Detektivgeschichte aus. Leider wurde es dann mehr und mehr surreal, was mich enttäuscht hat, da ich mich mit Surrealismus nur schwer anfreunden kann.

Aus diesem Grund hat es dann auch nur für eine 7 gereicht, von der Haupthandlung her hätte ich sonst eher zu einer 9 tendiert. Über die Bewertung werde ich aber später noch einmal nachdenken.

Fazit: Paranoia Agent ist auf jeden Fall ein Anime, den man gesehen haben sollte und ich bedanke mich für die Empfehlung.
 
Aug 27, 2012 9:06 AM

Offline
Joined: Feb 2012
Posts: 727
Dax009 said:
Anime: Kobato
Von: Vermute Zylixae?
Wertung: 9/10

Ich bin auch mal durch, habe ja lange genug gebraucht ;)
Als ich den Anime vorgeschlagen bekommen habe konnte ich erstmal nix damit anfangen, da ich nichtmal den Namen davon iwo mal gehört habe.
Die Story klang extrem skuril für mich, ein naives Mädchen mit sprechendem Stofftier soll Herzen heilen um einen Wunsch erfüllt zu bekommen. Am Anfang fand ich sie zwar ganz liebenswert, aber zu naiv und tollpatschig. Aber iwann störten diese Punkte im Anime nicht mehr, da Kobato einem iwie ans Herz gewachsen ist mit ihrer Art.
Die ersten Episoden des Animes sind eher Episodisch, aber nach einiger Zeit wechselt das und die Handlung verläuft geradliniger und wird Dramatischer, Spannender. Das Ende des Animes hat mich Überrascht, da ich eigentlich mit einem ganz anderen Ausgang gerechnet habe.
Alles in allem, ein sehr schöner Anime, mit liebenswerten Charakteren, einer ganz soliden Story und einem sehr schönem Ende.

Ich bin froh mal bei dem Marathon mitgemacht zu haben, für mich hat es sich gelohnt, da mir auf diesem Weg ein Anime gezeigt wurde, den ich sonst wohl nicht entdeckt hätte.
Vielen Dank für den Vorschlag. =3
Auch Danke an alle, die sich die Mühe gemacht haben um mir einen Ger sub zu suchen (bin einfach zu faul um Eng sub zu lesen, in den meisten Fällen ;P)


Yap ich wars. Schön, dass Kobato. dir gefallen hat. Ich musste auch erst auf diesen Anime aufmerksam gemacht werden, da er leider nicht so bekannt ist. Und das obwohl Kobato, wie ich finde einer der wirklich besseren Drama Animes ist. Wer am Ende nicht komplett in ihren Bann gezogen ist, durch ihre Art, dem kann man echt nicht helfen.
Modified by Zylixae, Aug 27, 2012 11:07 AM
 
Aug 27, 2012 11:11 AM
DB Administrator
Offline
Joined: Sep 2008
Posts: 14297
Anime: Bokurano
Empfehlung von: ?
Gesehene Folgen: 24/24
Bewertung: 8/10

Die Serie Bokurano hat mich schon seit langem interessiert, da mir auch schon Narutaru gefallen hat, allerdings wollte ich lieber den Manga lesen (gerade weil mich der Anime zu Narutaru eher enttäuscht hat). Keine Ahnung, wie gut der Anime jetzt umgesetzt war, aber zumindest war er in sich abgeschlossen.
Insgesamt hat mir die Serie sehr gut gefallen. Gerade die ersten paar Episoden fand ich sehr mitreißend da es interessant war zu sehen, wie sich Menschen in gewissen Situationen verhalten. Und wie bei Narutaru mochte ich, dass die Hauptcharaktere hier eine Gruppe von Kindern ist. Teilweise wurde es dann aber ein wenig langweilig. Manche Dinge waren dann auch ziemlich abgefahren...
Der Schluss war ganz ok, allerdings hätte ich irgendwie ein bisschen mehr erwartet. Auch etwas vorher schon.
Habs auf jeden Fall nicht bereut, nun doch den Anime gesehen zu haben, die Stimmung kam da doch oft sehr gut rüber. Danke an den Empfehler!
 
Aug 27, 2012 1:13 PM

Offline
Joined: Jul 2009
Posts: 37
Anime: AnoHana
Empfehlung von: ?
Episoden: 11
Bewertung: 8/10

AnoHana war mir nicht unbekannt und ich hatte auch mal mit dem Gedanken gespielt, ihn zu schauen, mich dann aber dagegen entschieden, weil ich mit 'nem 0-8-15 Drama gerechnet hatte.
Aber ich muss sagen, dass ich sehr positiv überrascht bin. Erst einmal hatte ich damit gerechnet, dass der Anime einen „bitteren Nachgeschmack“ hinterlassen würde, wie es bei Dramen oftmals der Fall ist, aber bei AnoHana war das überhaupt nicht der Fall. Einer der wenigen Anime, bei dem ich das Gefühl hab, genau so ist das Ende richtig, so und nicht anders.
Unvorhersehbare Wendungen gab es meiner Meinung nach zwar nicht, aber das tut dem Anime keinen Abbruch.
Zwischendurch flossen immer mal wieder ein oder zwei Tränchen und am Ende flossen auch ein paar mehr, aber nicht, weil ich traurig war, sondern eher aus Freude. Ich hab mich echt für alle so gefreut, das kommt sonst eigtl auch eher selten vor.
Die Charaktere finde ich auch allesamt gelungen und sie besitzen eine schöne tiefe, so dass deren Handlungen wirklich nachvollziehbar sind. Es gibt wirklich keinen von den „Super Peace Busters“, den ich nicht leiden könnte.
Sowohl Opening als auch Ending haben mir beide gute gefallen und ich finde diesen fließenden Übergang von der Folge zum Ending echt gut gelungen. Auch die BGM war immer sehr stimmig und hat die einzelnen Szenen gut abgerundet.
Obwohl ich am Anfang bedenken hatte, den Anime zu schauen, bin ich nun doch froh, ihn geschaut zu haben. Ein sehr schöner Anime, den ich beinahe (wegen meinen Vorurteilen) nicht geschaut hätte. Daher ein großes Danke an den Empfehler! (:


Ich weiß allerdings nicht, wann und ob ich es schaffe, Bakemonogatari zu schauen, da ich momentan Probleme mit dem Internet/downloaden hab :-/
 
Aug 27, 2012 3:45 PM

Offline
Joined: Feb 2008
Posts: 648
Luna_ said:
Anime: Bokurano
Empfehlung von: ?
Gesehene Folgen: 24/24
Bewertung: 8/10

Die Serie Bokurano hat mich schon seit langem interessiert, da mir auch schon Narutaru gefallen hat, allerdings wollte ich lieber den Manga lesen (gerade weil mich der Anime zu Narutaru eher enttäuscht hat). Keine Ahnung, wie gut der Anime jetzt umgesetzt war, aber zumindest war er in sich abgeschlossen.
Insgesamt hat mir die Serie sehr gut gefallen. Gerade die ersten paar Episoden fand ich sehr mitreißend da es interessant war zu sehen, wie sich Menschen in gewissen Situationen verhalten. Und wie bei Narutaru mochte ich, dass die Hauptcharaktere hier eine Gruppe von Kindern ist. Teilweise wurde es dann aber ein wenig langweilig. Manche Dinge waren dann auch ziemlich abgefahren...
Der Schluss war ganz ok, allerdings hätte ich irgendwie ein bisschen mehr erwartet. Auch etwas vorher schon.
Habs auf jeden Fall nicht bereut, nun doch den Anime gesehen zu haben, die Stimmung kam da doch oft sehr gut rüber. Danke an den Empfehler!


Es freut mich, dass der Anime dir gefallen hat!

Den Manga kann ich dir auch trotzdem empfehlen - es ist ziemlich viel verändert worden im Anime, zum Teil sind die Hintergrundgeschichten der Charaktere ganz anders und viel besser. Vor allem Kirie kommt im Anime sehr schlecht weg, aber im Manga hat mich seine Geschichte (und seine Art zu kämpfen) am meisten beeindruckt. Ich habe mich erst gewundert, wie so ein unscheinbarer Charakter hier auf MAL einen eigenen Fanclub haben kann, aber jetzt kann ich das echt verstehen.

Der Anime hat seinen Charme und ist einer meiner Favoriten, aber der Manga braucht sich echt nicht dahinter verstecken.
 
Aug 28, 2012 9:38 AM

Offline
Joined: Nov 2010
Posts: 518
Anime: Kamisama Dolls
Empfehlung von: ?
Gesehene Folgen: 13/13
Bewertung: 8/10

Als ich gerade den Eintrag in Mal dazu geöffnet hatte, dachte ich mir für einen Moment, als ich nur das Bild gesehen hatte,: "Nicht schon wieder eine Kinderserie"
Mit dem Lesen der Beschreibung ist dieser Gedanke jedoch schnell verflogen und ich machte mich gleich ans schauen und beendete den Anime auch in einem Zug am ersten Tag.

Nun, zunächst einmal muss ich klarstellen, dass mir der Anime gut gefallen hat, trotz Schwächen.
Bis auf einen Charakter (Mahiru) mochte ich eigentlich alle ganz gerne, am besten gefallen hat mir jedoch Aki, besonders seine Vergangenheit, seine Motive und wie diese erzählt wurden. Das war gleichzeitig auch der interessanteste Teil der Story.

Nicht so gut gefallen haben mir ein paar, man könnt fast Logiklücken sagen. Nicht wirklich erläutert wurde, warum es die Kakashi überhaupt gibt. Klar, es hieß um den Menschen zu helfen, aber es handelt sich dabei um ein winziges Dorf im Nirgendwo und sonst darf keiner von deren Existenz wissen. Gleichzeitig halten sie sich und ihre Angelegenheit für wichtig genug um einen Riesentumult in Tokyo zu veranstalten und gewaltige Sachschäden anzurichten.

Enttäuschend fand ich auch, dass die Story nicht zum Abschluss kam, sondern mehr oder weniger mit "Fortsetzung folgt" endete.

Und schließlich muss ich auch sagen, dass ich den ganzen Anime über immer das Gefühl hatte, das alles schoneinmal irgendwo gesehen zu haben...

Dennoch war es vom Gesamtpaket nett anzusehen, wenn es auch kein Meilenstein in der Anime Geschichte ist.


Meine andere Empfehlung, Dance in the Vampire Bund, hatte ich dummerweise vergessen in in MAL einzutragen, obwohl ich diese schon vor einiger Zeit gesehen hatte. Ich bin dennoch gerade am rewatchen, was jedoch aufgrund akuten Zeitmangels noch etwas dauern kann. 4 Folgen habe ich jedoch schon und kann sagen, dass mir der Anime gefällt. Einen ausführlicheren Bericht editiere ich hier rein, wenn ich fertig bin.
 
Aug 28, 2012 10:27 AM

Offline
Joined: Sep 2011
Posts: 654
Anime: Bokurano
Empfehlung von: ?
Gesehene Folgen: 24/24
Bewertung: 8/10

so bin dann auch fertig geworden soeben ^^

also am anfang dachte ich, als ich meine anime empfehlung bekam, baor neee nen anime mit 15 kinder und nem mecha, ganz toll, das wird doch nichts und landet besitmmt auf der dropp list...
naja nach 2 folgen dachte ich dann oh wasn mit dem typen passiert?:O und von da an wurde der anime doch gut was ich nach dem ersten bild und der review bei MAL nich gedachte hätte ^^
zwischendurch wurde es dann etwas lang durch einige episoden wo einige story von den kids gezeigt wurden... und zum ende hin bisl langatmig ^^
aber alles in allem war er recht gut, vorallem da mir auch das OP sehr gut gefallen hat, die EDs waren hingegen ruhiger aber auch toll ^^

vielen dank an den anime empfehler :)

meine manga empfehlungen kommen dann auch noch... sind ja nich lang xD
 
Aug 28, 2012 11:14 AM

Offline
Joined: Jul 2010
Posts: 196
Hahaha! Es wurde 3 mal Bokurano empfohlen? Das ist aber ein brutaler Zufall xD Bin auf die Serie selber mal gestoßen als ich eine Animeempfehlung auf youtube gesehen habe und fand das nach der ersten episode auch recht interessant aber komisch umgesetzt. Jetzt werde ichs mir doch demnächst vielleicht mal ansehen bei einem einstimmigen 8/10 :D
"If there is evil in this world, it lies in the heart of men"
 
Aug 28, 2012 11:16 AM

Offline
Joined: Sep 2011
Posts: 654
wie kommst du auf 3x?:D ich zähle nur 2x XD
 
Aug 31, 2012 8:11 AM

Offline
Joined: May 2010
Posts: 1550
Bis zum 16.09 habt ihr Zeit eure Mangas zu lesen & eure Animes zu gucken! :P
Oder zumindest anzulesen/kurz reinschauen.

~ Love knows no boundaries ~ -- Thanks to -Luzifer- for the signature.
 
Sep 1, 2012 9:48 AM

Offline
Joined: May 2010
Posts: 1652
So dann gebe ich auch mal einen Kommentar zu meinen Mangavorschlägen~

In der Anmeldung habe ich darauf hingewiesen, dass ich meine Manga Empfehlungen nur anfangen werde, aber nicht garantieren kann, sie in absehbarer Zeit komplett zu lesen. Daher jetzt mein zwischenzeitliches Statement, da ich nicht sagen kann, wann ich fertig werde...

Manga: Battle Royale
Empfehlung von: Dhaos (?)
Gelesene Chapter: 24/119
Rating: 6/10 (vorläufig)

Battle Royale ist eigentlich ein lizensierter Manga. Zwar hatte ich angemerkt, dass ich diesmal lizensierte Vorschläge akzeptiere, aber nur mit der Bedingung, das ich die Serie bereits besitze, bei dem ich ein Link zu meiner Besitzliste auf Baka postete. Jedenfalls gehört Battle Royale nicht zu meiner Sammlung :/ Aber ausnahmsweise habe ich ein Auge zugedrückt und doch mit der Empfehlung angefangen, da ich mir sowieso nicht sicher war, ob ich mir den Manga wirklich kaufen wollte.

Der Film zu Battle Royale gehört zu meinen Lieblingen. Daher hatte ich schon immer etwas Interesse am Manga gehabt, nur leider gab es da einen Haken. Ich mochte die Zeichnungen nicht xD Ich bin ja recht offen zu verschiedenen Zeichenstilen, und "realistischen" Stilen bin ich auch nicht abgeneigt, aber das ist ein Fall wo ich sagen muss, das ich den Stil richtig hässlich finde. Inhaltlich ist die Story wirklich gut und spannend. Es weicht der Handlung des Films auch etwas ab. Wahrscheinlich wäre ich richtig begeistert von dem Manga, wenn bloß nicht diese Zeichnungen wären, denn schließlich stehe ich ja total auf Survival Themen. Ist wirklich schade drum, aber trotzdem lasse ich mir dadurch nicht den Spaß verderben, da die Story überwiegt und die mich sehr unterhält.

Vielleicht werde ich mir doch irgendwann das Manga kaufen. Habe jetzt bei Band 3 aufgehört, was hierzulande der erste Band wäre (richtig dicke Brocken, die Dinger x_x). Wenn ich etwas als Taschenbuch lese, ist es ein verhängnis wenn ich zu viel vom Inhalt bereits vorab gelesen habe~

Manga: Akumetsu
Empfehlung von: Dhaos (?)
Gelesene Chapter: 44/162
Rating: 7/10 (vorläufig)

Ich hatte vor einiger Zeit schon einmal in diesem Manga reingeschaut, und fand die Zeichnungen damals auch nicht gerade so ansprechend und hab es wieder beiseite gelegt für später. Aber verglichen mit Battle Royale sind die Zeichnungen hier ein wahrer Augenschmaus xD Nach ner Zeit fand ich sie auch gar nicht mehr so schlecht, besser gesagt, find ich sie jetzt doch ganz gut ^^

Die Geschichte gefällt mir bisher ziemlich gut. Mir gefallen die Mitteln die Akumetsu benutzt um das Böse zu vernichten, es aber noch auf einer recht sympathischen Weise rüberbringt und somit eine gekonnte Rolle eines Antihelden erfüllt. Die Handlungen reissen einen ganz schön mit, und es stellen sich Fragen und Spannung auf, die einen nicht loslassen, ehe man weiterliest xD Mit der Serie bin ich gut bedient, vielen Dank an meinem Empfehler :)

Forum set made by my super awesome senpai <3
 
Sep 2, 2012 12:46 AM

Offline
Joined: Mar 2009
Posts: 3322
Manga: Rokuyoku
Von: ?
Rating: 8/10

Ein wirklich guter One-Shot.
Der Zeichenstil passt super zur Atmosphäre und der Plot ansich ist auch interessant. Vor allem ist hier ein toller Abschluss gelungen, etwas woran viele One-Shots scheitern (man will entweder mehr oder es gibt ein offenes Ende).
Ich finds natürlich schade dass der Manga so geendet hat wie er geendet hat aber ich schätze das passt einfach .

Manga: Crimson Shell
Von: ?
Rating: 5/10

Das Rating soll natürlich nicht bedeuten dass mir der Manga nicht gefallen hat, nur hab ich schon zuviel aus dem Genre gesehen und der Manga hat nicht wirklich was neues gebracht. Typische Charaktere, Plot und Ende, aber trotzdem lesenswert (weil kurz).

Nicht dass jetzt jemand denkt ich hätte Ibitsu ausgelassen, ich habs schon gelesen. ;)
Und natürlich ist es super. Einer der besten Horror Mangas meiner Meinung nach. Nur kenn ich ihn halt schon. :p 10/10
 
Sep 3, 2012 12:50 PM

Offline
Joined: Mar 2012
Posts: 41
So, nach gefühlt unzähligen Proben und Auftritten mit der Band (immerhin haben wir n bisschen Geld erspielt^^), Taufen, der GamesCom und sonstige Hin- und Rückreisen habe ich nun endlich den ersten Anime fertig. :D
Anime: Mushishi
Von: Eh, keinen Plan
Bewertung: 7/10

Ja ich bin vermessen. Vermessen genug, Mushishi, was immerhin mit einer imposanten Wertung von 8,84 auf MAL rumgurkt eine miese 7 zu geben. Und das aus Anstand, ursprünglich hatte ich eine 6 angedacht. Aber wieso? Um es abzukürzen: Der Anime ist dröge.

Aber fangen wir mal an. In Mushishi geht es um Ginko der als Mushishi, eine Art Super-Arzt durch die Welt reist und den Leuten bei ihren meist übernatürlich veranlagten Problemen hilft. Allerdings auch mehr nicht. Das größte Problem, das ich mit dem Anime hatte war die Progression: Es gibt keine. Der Anime besteht aus 26 in sich geschlossenen Folgen, welche jeweils ein Kapitel des Mangas darstellen.

Und hier liegt das Problem: Kennst du eine Folge, hast du eigentlich alles gesehen. Leider hat die Serie wie schon erwähnt keine Progression in der Story und ist kaum bestrebt, großartig was daran zu ändern. Ausnahme bilden hier die Folge 12 und zum Teil Folge 26, die uns wenigsten eine gewisse Origin Story von Ginko vermitteln. Des wegen hatte ich auch teilweise Motivationsprobleme (wenn auch vorrangig Zeitprobleme, ich habe vier Tage für den Anime gebraucht) weiterzugucken, da ich irgendwann festgestellt habe, dass es keine fortlaufende Handlung gibt die mich motivieren würde. Auch der sich in fast jede Folge gleichende Handlungsaufgbau ist da nicht hilfreich (aber da sollte ich ruhig sein, ich habe auch sämtliche Folgen Power Rangers gesehen und dort gleichen sich auch gut 75% aller Folgen bis auf die Monster identisch^^)

Ansonsten ist der Anime gut. Animation war hier natürlich nicht das Hauptaugenmerk, vielmehr können die Landschaftsbilder beeindrucken und gerade der Soundtrack war ausgezeichnet. Der war immer sehr stimmig und hat die allgemein dichte Atmosphäre noch besser unterstüzt. Das Opening wirkt hier noch zusätzlich und unterstreicht die sanfte Atmoshäre, kam mir persönlich jedoch aufgrund des gemächlichen Tempos ungefähr dreimal so lang vor wie es eigentlich ist, sodass ich es nach den ersten Folgen übersprungen habe (was ich eigentlich NIE mache) trotzdem ist eine coole Nummer und ich werde mir das Lied wohl bei Zeiten draufschaffen (ich bin ja Gitarrist).

Auch ein Problem waren die Charaktere: Ginko ist cool ohne Frage, aber da hört es fast schon auf. Bis auf ein paar "wichtige" Nebencharaktere wirken die meisten Hilfebedürftigen sehr austauschbar. Teilweise Charakterlich, aber vorrangig visuell. Vielleicht ist das dem eher realistischen Zeichenstil geschuldetet, aber für mich für gleichen die meisten Dorfbewohner sich wie ein Ei dem Anderen...

Auch die Welt, bzw das Setting kam mir teilweise merkwürdig vor. Während in Folge 26 kurz erwähnt wurde, dass der junge Ginko aufgrund von Haare und Auge suspekt aussieht, scheinen er und seine Erscheinung das normalste der Welt und zu sein und niemand verliert auch nur ein Wort darüber. Auch die Rolle der Mushi ist fragwürdig. Einerseits Scheinen Mushi bekannt und der Beruf des Mushishi angesehen, andererseits werden Kinder die Mushi sehen können teilweise schlicht und ergreifend als gaga abgetan. Hm.

Müsste ich den Anime in einem Wort beschreiben, dann kann ich sagen, dass er lässig ist. Das fängt bei der Musik an und erstreckt sich dann über Landschaftsbilder bis hin zu Ginko und seinem Charakter. Nur leider bin ich wie einer von vielen Kind der verschrobenen MTV Generation. Wo alles Zack zack gehen muss. Trotzdem kann ich sehen, nachvollziehen und akzeptieren, warum der Anime solch' eine hohe Wertung bekommen hat. Nur ist mir persönlich hier zu wenig Bewegung drin.

_____________

Morgen werde ich dann noch versuchen, mir Sakamichi no Apollon reinzuprügeln. Bin ich tatsächlich sogar sehr gespannt drauf. Der Anime konzentriert sich ja unter anderem auf Jazz als Musikrichtung, daher mal sehen wie das Thema dort umgesetzt und nähergebracht wird.
 
Sep 4, 2012 8:30 AM

Offline
Joined: May 2010
Posts: 1550
Habe jetzt meinen Manga fertig. ^^
Also erstmal muss man ja sagen, ich lese Mangas sehr langsam; den Manga aus dem vorherigen Marathon hatte ich auch kürzlich abgeschlossen, daher ist es wohl ein gutes Zeichen, dass ich Mars schon fertig habe!
Bewertung: 8/10, bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Von: suniii (?)

Also.. der Zeichenstil anfang war gewöhnungsbedürftig. Kenne halt keine alten Mangas, aber es ging schnell. Die Scans waren ab Vol. 6 leider etwas schlecht, aber es hat sich schnell gefangen.
Die beiden Main Charas fand ich eigentlich relativ interessant, beide waren interessant aber auch real gehalten. Nur Kira mangelte teilweise im Vergleich zu Rei. Aber wenn die beide so krass gewesen wäre.. hätte es wohl wieder nur geschadet. Jedoch fang ja dann das ganze Drama an.. einiges davon fand ich interessant, manches weniger und sehr übertrieben. Natürlich war es ja gewollt, dass es viel Drama gibt.. aber zu viel auf einmal war stellenweise echt doof. Na ja, was solls.
Ansonsten, hab ein wenig mehr Probleme zwischen Kira und Rei erwartet, da wurd ich ein wenig enttäuscht. Bei so viel Realität fehlte es dann doch stark in der Beziehung.

Na ja, es hat mir gefallen. ^^ Danke dafür. :3 War auf jeden Fall eine Manga Bereichung. Hat mich stellenweise echt gut gefesselt und das Interesse war ab Vol. 2 so ca. immer da.

~ Love knows no boundaries ~ -- Thanks to -Luzifer- for the signature.
 
Sep 4, 2012 9:12 AM

Offline
Joined: Sep 2011
Posts: 654
-Vid said:
Habe jetzt meinen Manga fertig. ^^
Also erstmal muss man ja sagen, ich lese Mangas sehr langsam; den Manga aus dem vorherigen Marathon hatte ich auch kürzlich abgeschlossen, daher ist es wohl ein gutes Zeichen, dass ich Mars schon fertig habe!
Bewertung: 8/10, bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Von: suniii (?)

Also.. der Zeichenstil anfang war gewöhnungsbedürftig. Kenne halt keine alten Mangas, aber es ging schnell. Die Scans waren ab Vol. 6 leider etwas schlecht, aber es hat sich schnell gefangen.
Die beiden Main Charas fand ich eigentlich relativ interessant, beide waren interessant aber auch real gehalten. Nur Kira mangelte teilweise im Vergleich zu Rei. Aber wenn die beide so krass gewesen wäre.. hätte es wohl wieder nur geschadet. Jedoch fang ja dann das ganze Drama an.. einiges davon fand ich interessant, manches weniger und sehr übertrieben. Natürlich war es ja gewollt, dass es viel Drama gibt.. aber zu viel auf einmal war stellenweise echt doof. Na ja, was solls.
Ansonsten, hab ein wenig mehr Probleme zwischen Kira und Rei erwartet, da wurd ich ein wenig enttäuscht. Bei so viel Realität fehlte es dann doch stark in der Beziehung.

Na ja, es hat mir gefallen. ^^ Danke dafür. :3 War auf jeden Fall eine Manga Bereichung. Hat mich stellenweise echt gut gefesselt und das Interesse war ab Vol. 2 so ca. immer da.


schön das er dir dann doch noch gefallen hat :D
nächste mal geb ich dir dann sailor moon XD
 
Sep 4, 2012 8:08 PM

Offline
Joined: Mar 2009
Posts: 3322
Break Blade movies
Rating 8 (für alle 6 movies zusammen)

Ein paar echt gute movies.
Die musik war unglaublich so was würd ich mir öfter wünschen (der opening song war echt schön).
Die Fähigkeit wie mechanische Geräte gesteuert werden war auch toll (das mit dem Quartz) ich fands echt interessant, dass die normalen Leute das auch können da kommen die Mechalenker nicht so als Übermenschen rüber.
Zeichenstil war ebenfalls schön, auch sehr detailreich, Charakterdesign war so naja. Eigentlich nichts auffälliges für mich dabei.
Die Story is halt so typische Military/Mecha. Ein Land greift das andre an dann kommt ein Held und blabla.^^
Aber der Zeichenstil und die Musik sowie das leicht untypische Mecha Setup machen die Story leicht wieder wett.
Minuspunkt wären bei mir die typischen Shounen Charakter Typen. Manche Dialoge sind echt schwach und lassen einen glauben die Charaktere hätten nur Matsch im Schädel sowas regt mich immer auf.^^
So wie dieses: Ich falle in dein Land ein und töte deine Leute aber wenn du einen von meinen Soldaten tötest dann bist nur du der Böse......manchmal denk ich mir schon wer sich solche Sachen ausdenkt.^^
Nichtsdestotrotz wars definitiv die Zeit wert den anzuschauen.
 
Sep 5, 2012 10:46 AM

Offline
Joined: Jun 2012
Posts: 26
-Vid said:
Bis zum 16.09 habt ihr Zeit eure Mangas zu lesen & eure Animes zu gucken! :P
Oder zumindest anzulesen/kurz reinschauen.

hat Vid gesagt, bevor sie selbst mit ihre empfehlungen fertig ist hohoho XP.
Modified by lolmahkd, Sep 10, 2012 12:11 PM
 
Sep 5, 2012 6:28 PM

Offline
Joined: Mar 2012
Posts: 41
Sodele, das ging schnell. Habe ich den Marathon lange Zeit aufgeschoben, so bin ich jetzt insgesamt doch schneller fertig als gedacht, da ich vor wenigen Sekunden Sakamichi no Apollon beendet habe.

Anime: Sakamichi no Apollon/Kids on the slope
Von: Dhaos2 (wie schon letzten Marathon - Ich werd' dich nicht los Kumpel. ^^)
Wertung: 8/10

Hui, damit hätte ich jetzt nicht gerechnet. Ich wusste zwar, dass Sakamichi no Apollon in der letzten Season durchaus einiges an Aprreciation zu Teil wurde, aber ich hätte nicht gedacht, dass ich bei diesen Lobpreisungen einsteigen könnte. Ja, Sakamichi no Apollon hat mir gefallen und jetzt wollen wir uns mal dazu auf machen, das warum zu klären.

In Sakamichi no Apollon geht es, um es einfach zu machen um zwei ungleiche Freunde die Musik machen. Oder abstrahiert: Eine Coming of Age Story.

Wir begleiten nun also Nishimi, genannt Bon der lernt Freundschaften zu schließen, Musik zu lieben und es schafft sich in einem wirklich komplizierten Love Triangle zu verheddern, welches sich die Folgen hindurch immer wieder verschiebt und die Situation daher durchaus spannend bleibt. Ich muss zugeben, Sakamichi hebt sich durchaus von den typischen "Knall Peng, bunte Haare desu!"-Animes ab, die ich normalerweise gucke. Von daher war ich doch angenehm überrascht wie die Story subtil bleibt und es schafft nicht allzusehr abzudriften.

Am schönsten war der Realismus und das Verhalten der Charaktere. In nicht wenigen Momenten habe ich mich selbst, beziehungsweise Handlungsweisen die meiner von früher entsprechen, wiedererkannt. Vielleicht nicht feierlich, da es vorrangig die Abschnitte waren, wie sich die Hauptfiguren gegenseitig ignoriert haben, aber hey, Identifikationswert ist vorhanden. Ansonsten waren die Charaktere nett. Der Raufbold, der Ordentliche und das Mädchen zwischen den beiden. Gerade Sen wurde sehr gründlich durchleuchtet, jedoch beinahe schon zu gründlich. Seine Vergangenheit und sein Umfeld wurden teilweise so dominant, dass Bons Familie komplett aus dem Sichtfeld gedrückt hätte. Gerade von ihm hätte ich gerne mehr Hintergründe erfahren, beziehungsweise von seiner Familie. Diese sieht man zwar vereinzelt, aber es wird nie vernünftig auf sie eingegangen. Theoretisch das gleiche bei Ritsuko, da ihre Familie jedoch nur aus ihrem Vater bestand und dieser quasi omnipräsent war, geht das hier wiederum in Ordnung.

Gefallen hat mir auch das sich dauernd shiftende Love-Triangle, da dies für Spannung gesorgt hat. Zusammen mit dem Verhalten der Charaktere, was ich als durchaus realistisch einschätze, hat sich hier für mich die größte Motivation aufgetan, auch schön am Ball zu bleiben (ich habe alle 12 Folgen grad am Stück gesehen).

Worüber ich allerdings ein wenig Zwiegespalten bin, ist der Jazz. Einerseits ist es schön, hier als verbindendes Thema die Musik zu wählen, aber ich hätte nicht mit dieser herangehensweise gerechnet. Es ist ein wenig schade, dass Bon innerhalb kürzester Zeit gelernt hat, was Jazz ist und wie man ihn spielt. Gerade durch seinen klassischen Hintergrund hätte ich damit gerechnet, dass wir eher durch ihn an das Thema rangeführt werden. Ok, werden wir prinzipiell schon, allerdings viel zu schnell. Schon nach einer Folge ist er auf dem Niveau seiner Mitmusiker und alles ist ihm in Fleisch und Blut übergegangen, das ist in meinen Augen verschenktes Potential. Insgesamt muss man sagen, dass aufgrund des Fokus auf die Love Story, beziehungsweise der Slice of Life Elemente der Jazz ein wenig zum Mittel zum Zweck verkommt und obwohl die Hauptfiguren immer wieder über die Musik und das Gefühl reden der Selbstzweck hierbei leider irgendwo verloren gibt.

Allgemein gibt's aber nicht viel an der Musik auszusetzen. Diese ist vorrangig durch Jazz in verschiedienen Arrangements durchzogen und enhält aus vereinzelt diverse Piano-Stücke, wahrscheinlich um den Charakter von Bon, beziehungsweise dessen Instrument zu unterstreichen. Opening und Ending konnte bei mir leider erst über längere Zeit aufbauen. Schlecht sind diese nicht, allerdings hätte man sich an Jazz als das Leitmotiv halten können, und eine nette Instrumentale Jazz nummer als OP verwenden können. Aber das ist Wunschdenken meinerseits. Insgesamt sind es aber doch nette Lieder.

Was mir leider stark ins Auge stach war das visuelle. Ich gebe zu, vorrangig halte ich von Shojo/Josei-Dingen fern. Warum? Aufgrund des Zeichenstils. Den kann ich nämlich, leider egal wie sehr ich mich zwingen würde nicht mögen. Diese Augen, diese Wimpern... Diese sind derart penetrant vorhanden, dass sie mich schnell ablenken, beziehungsweise unangenehm auffallen. Auch ist die Animation nicht wirklich aufwendig. Das ist mir aber tatsächlich sogar egal, da der Anime hier auch nicht den Fokus hat. Allerdings muss man zugeben, dass die Jam Sessions und Auftritte doch sehenswert in Szene gesetzt wurden.

Abschließend muss ich sagen, dass diese Empfehlung mehr für mich bereithielt, als man auf den ersten Blick sieht. Denn wie bereits kurz erwähnt halte ich eher Abstand von den typischen "Mädchen/Frauen-Anime". Sakamichi no Apollon wiederum hat mir jetzt bewiesen, dass das eventuell ein Fehler gewesen sein könnte. Auch wenn mich die visuelle Komponente nicht wirklich überzeugen konnte, inhaltlich tat sie dieses definitiv. Ich habe gelernt und werde nun definitiv öfter in diverse Josei Serien reingucken und sie nicht bereits wegen des Zeichenstils verteufeln.

Und bevor ich es vergesse: Sing Sing Sing von Benny Goodman ist meine Lieblings-Jazznummer. Wobei es als Big Band Swing doch in eine andere Richtung geht, als der minimalistisch instrumentierte Improvisations-Jazz, wie er in der Serie vorgestellt wird.
__________________

Sodele, dann bin ich mal fertig mit dem Marathon. Auch wenn Mushishi nicht allzusher meinen Geschmack getroffen hat, so war Sakamichi no Apollon doch eine sehr wertvolle Empfehlung, die ich mir sehr gerne angesehen habe. Freu mich schon, wenn's in hoffentlich zwei Monaten so weit ist und der nächste Marathon ins Haus steht.

Allerdings jetzt aber hurtig hurtig: Ich hänge der Summer Season mit mittlerweile rekordverdächtigen 26 Folgen hinterher, das muss aufgeholt werden!^^
Modified by n00ki3, Sep 6, 2012 2:58 AM
 
Sep 6, 2012 11:04 AM

Offline
Joined: Sep 2011
Posts: 654
lolmahkd said:
-Vid said:
Bis zum 16.09 habt ihr Zeit eure Mangas zu lesen & eure Animes zu gucken! :P
Oder zumindest anzulesen/kurz reinschauen.

hat Vid gesagt, bevor sie selbst mit ihre empfehlungen fertig ist hohoho XP.

wen meinst du damit?:O
 
Sep 7, 2012 12:24 AM

Offline
Joined: May 2010
Posts: 1550
suniii said:
lolmahkd said:
-Vid said:
Bis zum 16.09 habt ihr Zeit eure Mangas zu lesen & eure Animes zu gucken! :P
Oder zumindest anzulesen/kurz reinschauen.

hat Vid gesagt, bevor sie selbst mit ihre empfehlungen fertig ist hohoho XP.

wen meinst du damit?:O


Also bitte, ich bin doch keine 'sie'. xD

The Cat Returns
5/10

An dem Film war leider nichts besonderes. Bin auch nicht wirklich ein Fan von Katzen, vielleicht lag es daran. Hab aber auch noch nicht Whisper geschaut (da es ja ein Spin Off ist), aber glaub das ändert nicht so viel.
Die Zeichnungen waren nicht typisch Ghibli; es sah nicht so toll aus wie ich es erwartet habe. Die Charaktere hatten nicht viel an sich, die Story auch nicht.
Joa.. mehr kann ich auch nicht sagen. T_T

~ Love knows no boundaries ~ -- Thanks to -Luzifer- for the signature.
 
Sep 7, 2012 1:32 AM

Offline
Joined: Mar 2012
Posts: 41
-Vid said:
suniii said:
lolmahkd said:
-Vid said:
Bis zum 16.09 habt ihr Zeit eure Mangas zu lesen & eure Animes zu gucken! :P
Oder zumindest anzulesen/kurz reinschauen.

hat Vid gesagt, bevor sie selbst mit ihre empfehlungen fertig ist hohoho XP.

wen meinst du damit?:O


Also bitte, ich bin doch keine 'sie'. xD


Bwahahahahaha :D

Kommt davon, wenn man im Profil unter Gender "Not Specified" setzt. ^^
 
Sep 7, 2012 6:57 AM

Offline
Joined: Oct 2009
Posts: 1690
n00ki3 said:
-Vid said:
suniii said:
lolmahkd said:
-Vid said:
Bis zum 16.09 habt ihr Zeit eure Mangas zu lesen & eure Animes zu gucken! :P
Oder zumindest anzulesen/kurz reinschauen.

hat Vid gesagt, bevor sie selbst mit ihre empfehlungen fertig ist hohoho XP.

wen meinst du damit?:O


Also bitte, ich bin doch keine 'sie'. xD


Bwahahahahaha :D

Kommt davon, wenn man im Profil unter Gender "Not Specified" setzt. ^^

der wirkt doch in keiner Weise wie nen Mädchen!
meistens jedenfalls nicht

 
Sep 7, 2012 1:59 PM

Offline
Joined: Jan 2010
Posts: 62
So bin endlich mal mit meinen Empfehlungen durch (sry hab zuviel Wii gespielt und deshalb vergessen x.x)

Shigofumi:
Bewertung: 8/10
Sehr dramatisch und ich mag es wenn es verschiedene kleine Storys gibt die am Ende zusammen gehören.

Fate/Zero:
Bewertung: 9/10 (ich verteile nicht gerne 10ner)
Ahm genial! Düster, brutal und epische Charaktere. Fange gerade die zweite Staffel an und habe mir auch gerade eine Figur von Saber bestellt danke an den der das empfohlen hat <3

Sry bin nicht gut in so was xD
<img src="http://img850.imageshack.us/img850/1196/touhougfkopie.jpg" />
 
Top
Pages (2) 0.4 [1.4] »